Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

„Heute ist der Tag, an dem Sie sich selbst feiern sollen. Genießen Sie Ihren Erfolg!“, wünschte Schulleiter Oliver Pundt den Absolventen der Fachoberschule Wirtschaft.

Zukunft sei nicht berechenbar, Berufe veränderten sich, aber die nun ehemaligen Schüler*innen hätten in ihren Projektarbeiten, die vergangene Woche im Rahmen des Marketing Awards präsentiert wurden,  gezeigt, dass sie über die notwendigen Schlüsselkompetenzen verfügten, um die Herausforderungen des (Berufs-) Lebens zu meistern.

Abteilungsleiter Stephan Günther schloss sich den guten Wünschen an und erinnerte daran, dass der Erfolg viele Unterstützer – Eltern, Freunde, Partner, …  - gehabt habe, denen auch Dank gebühre. Bei den Überlegungen zur Abschlussrede sei er bei Pinterest fündig geworden und hatte denn auch zu den Themen: Schülerverhalten, Leistungen und Prüfungen jeweils passende Sprüche gefunden, die für manchen Lacher sorgten. Herr Günther schloss mit dem Spruch: Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

Der Schüler Jangahir Raza, kurz Jay, konnte spontan zu einer Gesangseinlage überredet werden und beeindruckte ohne instrumentale Unterstützung allein mit seiner Stimme die Zuhörer.

Die Projektgruppe Trabajo Èxcito, die den Creative Award gewonnen hatte, stellte ihren Imagefilm vor, den sie für das Unternehmen Brille 24 produziert hatte. Im Anschluss dankten Laura Hachmann und Emma Müll aus der FW12D den externen Jurymitgliedern Marnie Metjengerdes-Stecker von der ADWORK Designagentur GmbH, André Marinesse von der gleichnamigen Versicherungsagentur und Stephan Günther mit jeweils einem Blumenstrauß für die Unterstützung in der Projektphase. Jan Fitzner von der NWZ Logistik KG, der ebenfalls zur Jury gehört, konnte leider nicht dabei sein.

Nach der Übergabe der Zeugnisse durch die Klassenlehrer*innen konnte Stephan Günther noch drei Auszeichnungen vornehmen. Zunächst wurden die drei besten Schüler ausgezeichnet. Lukas Splittgerber und Dennis Uzun schlossen mit einer 1,4 ab, Ahmet Onur Kahraman mit 1,5. Vier Schüler*innen hatten beim Frühstarter Projekt der Jade Hochschule mitgemacht und konnten schon erste Credit Points erwerben. Für BWL waren Tessa Maas und Bjarne Görike erfolgreich, die Englischprüfung absolvierten Valerie Gerdes und Daniel Silbermann.

Als Letztes nahm Klaus Leske (Bremer & Leske Wirtschaftsprüfer und Steuerberater) vom Vorstand des Fördervereins der BBS Wechloy, der u.a. schulische Aktivitäten, Projekte und im Einzelfall auch Schüler*innen unterstützt, eine Ehrung vor. Vor zwei Jahren habe der Förderverein beschlossen, einen Preis, der mit je 150 Euro dotiert ist, für besonderes Engagement auszuloben. Die Klassenlehrer*innen können Vorschläge machen und eine unabhängige Jury entscheide dann. Der diesjährige Preis im Bereich der Vollzeitschule ginge an eine Person, die sich durch fokussierte Arbeitsweise auszeichne, Mitschüler*innen sowohl während als auch nach der Unterrichtszeit unterstütze, sich in der Schülervertretung und im Schulvorstand engagiert und als Ansprechpartner ein besonderes Einfühlungsvermögen gezeigt habe, kurzum über ein außerordentlich ausgeprägtes Sozialverhalten verfüge. „Der Preisträger ist: Dennis Uzun aus der FW12B!“ Herzlichen Glückwunsch!

Die Absolventen hatten eine Fotopräsentation vorbereitet, die noch einmal Erinnerungen an das vergangene Jahr hervorrief. Die beiden Moderatoren Niklas Ackermann und Marlo Sibum schlossen die Veranstaltung und entließen zu einem Ausklang mit Kaffee und Sekt am Buffet.

Die Besten (von links: Lukas Splittgerber, Dennis Uzun, Ahmet Onur Kahraman, Abteilungsleiter Stephan Günther

Die Frühstarter von links: Valerie Gerdes, Bjarne Görike, Abteilungsleiter Stephan Günther, Tessa Maas und Daniel Silbermann

Klaus Leske (Bremer & Leske Wirtschaftsprüfer und Steuerberater) vom Vorstand des Fördervereins überreicht den Förderpreis an Dennis Uzun