Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

(K)ein Problem!? Beratungsmesse „Grenzenlos“

Am Dienstag, 28. und Mittwoch, 29. Januar 2020 haben Schüler*innen und Lehrer*innen bei der „(K)ein Problem!?-Beratungsmesse „Grenzenlos“ die Möglichkeit die Arbeit von 20 Oldenburger Beratungs- und Unterstützungsangeboten aus den Bereichen Soziales, Lebenshilfe, Bildung, Prävention und  Berufsorientierung und –hilfe kennen zu lernen.

Unterstützer*innen der Kriminal-Prävention, Trauerhilfe, Psychologischen Begleitung, Suchtberatung, Wohnraumsuche, Gewaltprävention, Konfliktberatung aber auch der schulischen und beruflichen Hilfen kommen an diesen zwei Vormittagen in das Foyer der BBS Wechloy und stehen allen Beteiligten der Schulgemeinschaft zwischen 8:30 und 13:00 Uhr mit ihrem Wissen zur Verfügung!

Um die Kontaktaufnahme zu den Beratungsstellen leicht zu machen und im „Vorbeigehen“ zu informieren, gibt es für die Schüler*innen auf der Messe einen eigenen Laufpass. Mit diesem gehen sievon Stand zu Stand und beantworten Fragen – gerne auch mit Hilfe der Fachstellen.

Wer möchte, kann mit seinem ausgefüllten Laufpass auch an einer Verlosung teilnehmen:  Caféteria-Gutscheine, vom Förderverein gespendete Geschenkgutscheine und zahlreiche kleine Sachpreise warten schon auf neue Besitzer*innen!

Warum eine Beratungsmesse? Schule ist ein Ort an dem Prävention stattfinden muss – dies kann nur durch Aufklärung geschehen.

Deshalb liegen die  Ziele der Organisatoren aus dem Beratungsteam der BBS Wechloy auf der Hand:

  • Information über schuleigene und außerschulische Hilfsangebote
  • Das Ermöglichen von niedrigschwelligen und unkomplizierten Erstkontakten
  • Das Verringern von Hemmschwellen in Krisensituationen Hilfe zu suchen
  • Netzwerkarbeit: Kontakte knüpfen, fachlicher Austausch, Neuigkeiten erfahren.
  • Und: kurze Wege für Hilfen schaffen!!!

 

Zugesagt haben bereits folgende Institutionen:

Agentur für Arbeit Oldenburg, Berufsberatung Team U25

AWO Familienberatung,S chwangerschafts- u. Schwangerschaftskonfliktberatung

Diakonie Fachstelle Sucht Stadt OL

Diakonie Fachstelle Sucht Ammerland

Da-sein.de (Stiftung Hospizdienst)

DGB Jugend OL Ostfriesland

„Gewusst wo – gewusst wie“ Bildungsberatungsstelle

Groneschule

Kinder- und Jugendschutz, Amt für Jugend u. Familie Stadt OL

Kolping Jugendwohnen OL

Konfliktschlichtung e.V.

Polizeiinspektion OL/Ammerland

Psychologische Beratungsstelle Stadt Oldenburg

STEP gGmbH Fachstelle Sucht und Suchtprävention „Rose 12“

Team Wendehafen

VerA SES Senior Experten Service/ Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen

VHS Oldenburg

WEISSER Ring

Wildwasser Oldenburg e.V., Fachberatungsstelle gegen sex. Gewalt an Mädchen u. Frauen

Zentraler Kriminaldienst/FK6

Beratungsteam BBS Wechloy