Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Klassenfahrt der Bank Azubis BA1A, BA1B und BA1C

Endlich war es soweit, die seit fünf Monaten geplante Klassenfahrt des dreizügigen Jahrgangs der Bankkaufleute startete am Montag, den 06.05.2019. Begleitet wurde dieses dreitägige Abenteuer durch die Lehrkräfte: Frau Karstens, Frau Bothe und Herrn Lindenberg.

Die Anreise erfolgte in Eigenregie und so machten sich die Fahrgemeinschaften am frühen Morgen auf den Weg. Das Ziel immer klar vor den Augen: Wir wollen zu den Ahlhorner Fischteichen ins Blockhaus Ahlhorn! Pünktlich um 09:00 Uhr hatten sich alle 60 Schüler der Klassen BA1A, BA1B und BA1C am Blockhaus eingefunden. Auf die Euphorie folgte schnell eine bittere Enttäuschung: 60 Schüler und drei Lehrer hatten auf dem Gelände kein Internet. Schnell fingen die ersten an zu zittern, die aufgezwungene Unerreichbarkeit brachte einige an den Rand der Verzweiflung…

Aber der Spaß ließ auch im Offline-Modus nicht lange auf sich warten. Am Montagvormittag durften wir in drei Gruppen mit jeweils Schülern aus jeder Klasse witzige Teambuilding-Aufgaben lösen. Diese wurde von einem dreiköpfigen Pädagogenteam des Blockhauses begleitet. Im Niedrigseilgarten zum Beispiel mussten ca. 20 Schüler über ein dünnes Drahtseil balancieren, ohne in den 1 Meter tiefen Abgrund zu stürzen. Für die von Natur aus kontaktfreudigen Bankkaufleute stellte diese Übung natürliche keine Herausforderung dar. Es wurde schnell eine zielführende Taktik gefunden, den Niedrigseilgarten zu bezwingen. Pünktlich um 12 Uhr gab es dann das langersehnte Mittagessen. Anschließend wurden die Zimmer bezogen. Der Nachmittag zeigte sich im Englischen Stil und so wurde der Programmpunkt von Dienstagvormittag in den regnerischen Montag geschoben: In gemischten 6-köpfigen Gruppen wurden zu verschiedenen Themen der Berufsschule Explainity-Videos erstellt. Überraschender Weise meisterten die Schüler diese Aufgabe exzellent und es entstanden viele schöne kleine Videos. Herr Lindenberg, auf dessen YouTube-Account (BBSWechloyLD) die Videos hochgeladen wurden, träumte bereits von einer eigenen Insel, wenn er in Zukunft mit Hilfe der Videos YouTube-Millionär wird…

Das Abendprogramm wurde von der BA1C gestaltet: „Beer Pong“ stand auf dem Programm. Während die 8-9 jährigen Kinder anderer Schulklassen versuchten zu schlafen, spielten wir (60 Schüler und drei Lehrer!) mit wachsender Begeisterung „Beer Pong“. Auch wenn alle alt genug waren, wurde das lustige Party Spiel aus den USA natürlich mit stark schäumendem Apfelsaft gespielt ;-) Erschöpft und mit einer gesunden Menge Apfelsaft im Bauch fielen nach und nach alle ins Bett und träumten von den Ahlhorner Fischteichen, außer Herrn Lindenberg, der träumte natürlich von seiner Insel und den vielen Millionen Klicks auf seinem YouTube-Kanal.

Am Dienstagmorgen stand nun der nächste Punkt auf der Agenda: das Volleyballturnier. Nach dem Frühstück wurde jede der drei Klassen in zwei Teams aufgeteilt. Mit nun sechs gewinnhungrigen Teams konnten die Spiele beginnen. Den Zuschauern wurden atemberaubende Ballwechsel und ab und zu auch ein Schmetterball geboten. Nach unzähligen Spielen und einem packenden Finale stand der Sieger fest. Die ½ Mannschaft der BAC holte sich den umkämpften Titel und konnte voller Stolz den Speisesaal zum Mittagessen betreten. Gestärkt vom leckeren Essen freuten sich die Schüler auf den nächsten Programmpunkt – Erkunden der Gegend. Doch leider machte uns das Wetter auch hier einen Strich durch die Rechnung. Natürlich haben einige trotzdem die Situation genutzt und die wunderschöne Natur in den Wäldern an den Fischteichen erforscht. Die meisten hielten es jedoch für angenehmer, eher die Räumlichkeiten der Anlage zu erkunden, da somit auch die weißen Schuhe weiß blieben.

Am späten Nachmittag wurden die am Vortag gedrehten Explaynities dem Jahrgang vorgestellt und unter enormen Beifall bejubelt.

Nach dem Abendessen folgte nun das Abendprogramm der Klasse BAC1. Kreativ wie immer wurde das Konzept vom vorherigen Abend übernommen jedoch mit einer Veränderung. Es wurde nicht mit Ping Pong Bällen auf Plastikbecher geworfen, sondern mit Tennisbällen auf Putzeimer. Auch diese Spielvariante sorgte für viel gute Laune und einen gelungenen Abend.

Der letzte Tag hielt für uns noch ein großes Highlight parat. Ein Besuch im Tierpark Thüle. Schnell wurden am Mittwochmorgen die Koffer gepackt und wenig später fuhren Dutzende Autos mit Vorfreude geladenen Bankazubis in Richtung Thüle. Noch kurz ein Gruppenfoto und schon ging es mit der Erkundung des Parks los. Natürlich wurden zuerst sämtliche Fahrgeschäfte wie Achterbahnen und Rutschen ausprobiert. Doch auch Tiere gab es hier reichlich zu sehen, obwohl diese eher weniger unser Interesse genossen. Da war ein Wasserrutschenduell viel abwechslungsreicher und spaßiger, auch wenn man hierbei das ein oder andere Tröpfchen abbekam.

Gegen Mittag waren wir dann am offiziellen Ende der Klassenfahrt angelangt. Es war eine rundum gelungene Fahrt und eine tolle Abwechslung in unserem Azubialltag! Unser Dank geht besonders an unsere Lehrer!